Unterschied zwischen IMAP und POP3

Bei der Einrichtung eines Emailpostfaches in einer EmailApp wirst Du gefragt, ob Du Deine Emails per POP3 oder IMAP abrufen möchten.

POP3:
Das Post Office Protocol (POP) ist ein Übertragungsprotokoll, über welches ein Programm, Emails von einem Emailserver abholen kann. Alle Emails, die auf einem Emailserver für Dich vorhanden sind, werden beim Abruf lokal auf Deinem Computer heruntergeladen.

Zusätzlich ist es möglich Emails auf dem Server zu belassen, so dass Du beispielsweise auch von unterwegs auf Deine Emails Zugriff hast. Auf Deine gesendeten Nachrichten und Entwürfe, die Du lokal gespeichert hast, hast Du jedoch keinen Zugriff.

Der Status jeder Mail (gelesen, ungelesen, markiert usw.) ist beim Einsatz von mehr als einem Computer unbekannt.

IMAP:
Die Abkürzung IMAP steht für Internet Message Access Protocol. Das Anwendungsprotokoll erlaubt den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen E-Mails, die sich in einem Postfach auf einem Mailserver befinden.

Die E-Mails verbleiben bei IMAP-Nutzung nun also auf dem Mailserver und werden nur auf den lokalen Heim-Computer kopiert (heruntergeladen). Zwischen Deiner Emailapp und dem Emailserver findet eine ständige Emailsynchronisation statt, so dass auch die gesendeten Nachrichten und Entwürfe auf dem Emailserver gespeichert werden.

Der Status jeder Mail (gelesen, ungelesen, markiert usw.) wird immer mit synchronisiert und ist auch bei mehr als einem Computer bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.